(c) CC - BY-SA 3.0 (by Dark Avenger)

Schlossherr mit Herz und Verstand – Geschenke für Hartz-IV-Familien

Schlossherr mit Herz und Verstand – Geschenke für Hartz-IV-Familien

Peter Löw, ein Unternehmer, ist Schlossherr des Hofhegnenberger Schlosses bei Augsburg. Vor acht Jahren hat er den sanierungsbedürftigen Bau samt einem Weihnachtsmarkt gekauft. Die Organisatoren des Marktes baten damals den neuen Schlossherrn, den Markt weiterführen zu dürfen. Der 56-jährige stimmte zu und Jahr für Jahr wuchs der Markt.

Peter Löw selbst betreibt auch einen Stand auf dem „Kipferlmarkt“. Der Erlös seines Standes gibt Löw bedürftigen Familien in der Region. Der Starnberger Unternehmer zeigt Herz, aber auch den nötigen Verstand. Denn er weiß, dass Geldgeschenke den Familien mit ihren Leistungsbezügen verrechnet werden würden. Deshalb lädt er sie in einen Markt ein. Dort dürfen sie für 500 bis 800 Euro (je nach erwirtschaftetem Erlös) einkaufen. „Manche brauchen mehr Lebensmittel, andere kaufen mal was richtig Tolles für die Kinder zum Spielen“, sagt Peter Löw.

Schön, dass es unter den gut betuchten Schlossherrn noch richtige Edelmänner gibt. Und gerade in der Adventszeit sehr passend. 

© by Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V. (DSD e.V.)