25 Jahre "Tafeln" in Deutschland - ein Jubiläum mit Zeigefinger!

25 Jahre "Tafeln" in Deutschland - ein Jubiläum mit Zeigefinger!
Heute auf den Tag genau vor 25 Jahren eröffnete in Berlin die erste Tafel, die bedürftige Menschen mit Essen versorgt. Das Engagement, das tausende Tag für Tag hilfsbedürftigen Menschen entgegenbringen, ist vorbildlich und ein wahres Geschenk.  Für den Staat sind die Tafeln eine sehr bequeme Institution. Denn schließlich ist es eigentlich seine Aufgabe, sozial schwächere zu unterstützen und zu fördern. 25 Jahre Tafel-Jubiläum ist einerseits also eine Lobeshymne auf die Menschlichkeit, andererseits ein Klagelied auf 25 Jahre staatliches "Wegschauen". Lesen Sie mehr auf unserer Facebook-Seite.
© by Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V. (DSD e.V.)