Die Hartz-IV-Falle – Auch bei vorheriger versicherungspflichtiger Beschäftigung

Die Hartz-IV-Falle – Auch bei vorheriger versicherungspflichtiger Beschäftigung

Verliert ein Arbeitnehmer seinen Job, ist er erst einmal auf andere Leistungen als Lohn oder Gehalt angewiesen. Nicht jeder hat dabei aber Anspruch auf Arbeitslosengeld. Fast jeder vierte Arbeitslose sei im vergangenen Jahr, so diverse Medien, sofort in den Hartz-IV-Bezug gerutscht. In die Arbeitslosenversicherung hatten auch sie eingezahlt.

Die Saarbrücker Zeitung bezieht sich in ihrem Bericht auf eine Stellungnahme der Bundesregierung. Demzufolge hätte dieses Schicksal mehr als 580.000 Menschen und damit 23 Prozent der 2016 arbeitslos gewordenen getroffen. Diese hatten entweder die Voraussetzungen für Leistungen aus der Arbeitslosenversicherung nicht erfüllt oder sehr wenig verdient, sodass sie ihr Arbeitslosengeld mit Hartz-IV aufstocken müssen. Ganz besonders Künstlern und anderen Kreativen mit kurzen Arbeitsverhältnissen würden diese Gründe zum Verhängnis.

© by Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V. (DSD e.V.)