Bild: Fotolia.com

Hartz IV mal unkompliziert – Gemeinde zahlt freiwillig Tornister-Geld

Hartz IV mal unkompliziert – Gemeinde zahlt freiwillig Tornister-Geld

Wer als Hartz-IV-Empfänger schulpflichtige Kinder hat, kennt das: Zu Beginn eines Schuljahres stehen dem Pennäler 70 Euro, im Februar noch einmal 30 Euro für den persönlichen Schulbedarf zu. Dies ist die sogenannte Kostenerstattung für Schulbedarf für Schüler laut ALG II.

Dass die Jobcenter von sich aus nicht immer auf diesen Mehrbedarf hinweisen ist die eine Sache, dass man einiges an Formularen ausfüllen muss, die andere.

Dass es auch unkompliziert und menschlich funktioniert, beweist in diesen Tagen die Gemeinde Ganderkesee im Raum Osnabrück. Die Gemeinde gewährt bedürftigen Eltern, deren Kinder nach den Sommerferien eingeschult werden einen freiwilligen Zuschuss in Höhe von 100 Euro. Diese Leistung kann von Eltern, die zum Zeitpunkt der Einschulung ALG II beziehen, formlos bei der Gemeinde beantragt werden. Die Auszahlung erfolg im August. Da diese freiwillige Leistung der Gemeinde zweckgerichtet ist, wird dieses Geld den Eltern auch nicht von ihren Hartz-IV-Bezügen abgezogen. 

Falls Sie Probleme mit der Gewährung von Mehrbedarfen haben, wenden Sie sich an uns. Wir helfen Ihnen schnell und kostenlos. HIER KLICKEN

© by Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V. (DSD e.V.)