Erfolg: Nach 100%-Sanktion nun sogar 280 Euro mehr

Erfolg: Nach 100%-Sanktion nun sogar 280 Euro mehr
Wenn ein Mitglied in einer Bedarfsgemeinschaft eine Arbeit aufnimmt, will das Jobcenter sofort wissen, wie viel gearbeitet wird und vor allen Dingen, wie viel Geld verdient wird. Denn durch ein arbeitendes Mitglied der Bedarfsgemeinschaft, wird die Leistung auch vermindert. SOWEIT, SO GUT. Aber in vielen Betrieben gibt es die genaue Abrechnung erst am Fünfzehnten des Folgemonats. Wer nun keine Angaben machen kann, wird mal schnell auf Null gesetzt. Aber nicht, wenn sich unsere Vertrauensanwälte einschalten. Es gilt wie immer: Nicht verzagen, Fachmann fragen. 

SP_WS_023.pdf

© by Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V. (DSD e.V.)